Veranstaltungen

Sonntag, 7.1.2018 um 17 Uhr

Auf geht’s mit herausragender Musik und ordentlich Schwung ins Kulturjahr 2018! Großes Neujahrskonzert mit sistergold
4 Frauen, 4 Saxophone – 1 Sound

Inken Röhrs – Sopransaxophon    
Elisabeth Flämig – Altsaxophon
Sigrun Krüger – Tenorsaxophon     
Kerstin Röhn – Baritonsaxophon

sistergold  - das ist weitaus mehr als die Summe von vier Saxophonen. sistergold - das sind vier studierte Musikerinnen voller Virtuosität und Charme, mit Leidenschaft zum Instrument und jeder Menge Bühnenerfahrung. sistergold - das ist eine Garantie für gute Laune. Im Gepäck haben sie ihr neues Programm „Saxesse“. Freuen Sie sich unter anderem auf den Jazz-Hit „Take Five“, Gershwins „Summertime“, den „Hummelflug“, ein ABBA-Medley oder den „Einzug der Königin von Saba“ von Händel.

Frauenpower und Entertainment, Perfektion und kreatives Gespür versprechen einen grandiosen Jahresauftakt und Musik, die ins Ohr und unter die Haut geht!

Theatersaal im Augustinum. Karten 14/12 Euro (für Mitglieder).

 

 

Donnerstag, 11.1.2018 um 19 Uhr

Auf dem roten Sofa mit … Jutta Speidel! Großes Starinterview
 Ihr Gesicht kennt man aus „Die Lümmel von der ersten Bank“, „Alle meine Töchter“ oder „Um Himmels Willen“. Seit über 40 Jahren ist Jutta Speidel, geboren 1954 in München, eine der beliebtesten und erfolgreichsten Film-, Fernseh- und Theaterschauspielerinnen Deutschlands. Heute nimmt sie Platz auf unserem knallroten Sofa im Theatersaal. Im Interview mit Moderatorin Tina Gentner (Bayern 2) spricht die sympathische Münchnerin über ihre Karriere, ihr geliebtes Bayern, ihre Familie und das Oma-Sein, das Älterwerden, Europa und ihr großes Engagement für obdachlose Mütter und Kinder in München. Seien Sie dabei – und tun Sie gleichzeitig etwas Gutes! Alle Eintrittsgelder aus der Veranstaltung kommen ohne Abzüge Jutta Speidels gemeinnütziger Initiative HORIZONT zugute. Seit über 20 Jahren gibt HORIZONT obdachlosen Müttern und ihren Kindern echte Perspektiven. Auch Spenden sind herzlich willkommen. Theatersaal im Augustinum. Karten 12/10 Euro (für Mitglieder). In Kooperation mit dem Augustinum München-Neufriedenheim. Foto: Barbara Ellen Volkmer

 

 

Samstag, 20.1.2018 um 20 Uhr

Die PrimaTonnen
10 Jahre ... und kein BISSchen weniger

10 Jahre gibt es die PrimaTonnen – Bettina von Haken und Edeltraud Rey - nun und sie sind von den Kabarettbühnen nicht mehr wegzudenken. Sie halten dem Publikum mit leiser Ironie und lauter Lebenslust den Spiegel vor – ihre Spielfreude ist außergewöhnlich humorvoll, musikalisch und schlagfertig. Die PrimaTonnen sind inzwischen ein eingespieltes Team, das immer neue Möglichkeiten entdeckt, miteinander zu agieren und die völlig verschiedene Mentalität der beiden Vollblutgrazien zu ihrem Vorteil auszunutzen weiß. Bettina von Hakens sprühender Wortwitz trifft das Zwerchfell des Publikums mit voller Wucht. Die „Lady Dynamite“ des Kabaretts fegt wie ein wahrer Orkan bayerischer Frauenpower über die Bühne und durch den Zuschauerraum. Edeltraud Rey versorgt das Publikum mit ihrer Gitarre, stets charmanter Boshaftigkeit und hintergründigem Witz, den sie so liebenswürdig verpackt, dass selbst die Betroffenen noch darüber lachen können, wenngleich sie die Ohren spitzen müssen, um keine der „zungenbrecherischen“ bayerischen Spezialausdrücke zu verpassen.

Haderner MPore in Mehlfeld’s Restaurant. Karten (nur bei Mehlfelds!) 17 Euro VVK,  19 Euro Abendkasse. In Kooperation mit Mehlfelds. Einlass ab 18 Uhr.

 

 

 

Donnerstag, 25.1.2018 um 19 Uhr

„Ganz große Oper“ (2017)
Der Film von Toni Schmid blickt hinter die Kulissen
 der Bayerischen Staatsoper und dokumentiert die Entstehung mehrerer Inszenierungen.
Theatersaal im Augustinum, Karten 6/4 Euro (für Mitglieder).  In Kooperation mit dem Augustinum München-Neufriedenheim.

 

 

Freitag, 26.1.2018 um 19.30 Uhr

Der Herr Meyer aus der Kaiserstraße – Lenin in München
Szenische Lesung mit Musik

Sommer 1900 in München, mitten im Herzens Schwabings: Ein junger Mann Anfang 30 stellt sich als Herr Meyer vor und bezieht ein kleines Zimmer in der Kaiserstraße 46. Hinter dem Allerweltsnamen steckt allerdings kein Geringerer als Vladimir Iljitsch Uljanow, uns allen besser bekannt als Lenin. Mit Pamphleten wie „Was tun?“ legt er in seinen zwei Jahren in München erste schriftliche und politische Grundlagen für die russische Revolution.

In einer szenischen Lesung werden mit Texten und Liedern wahre, halbwahre und mögliche Geschichten und Begegnungen aus Lenins Münchner Zeit erzählt. Im Anschluss gibt es russische Kleinigkeiten zum Probieren.
Lesung: Gerd Holzheimer
Der CHOR unter Leitung von Rose Bihler Shah
Akkordeon: Birgit Otter

Karten 12 Euro
Stadtteilkulturzentrum Guardini90
In Kooperation mit dem Stadtteilkulturzentrum Guardini90 und der Gastro Boutique Robin Bobin, Spezialitäten aus Russland und Osteuropa.

 

Sonntag, 28.1.2018 um 17 Uhr

Festkonzert zum Kirchenweihe-Tag Colori del barocco.
Werke von Telemann, Boismortier und Couperin

EN TRIO Die farbige Welt der Barockmusik im Kaleidoskop der Instrumente.
Tatiana Flickinger - Blockflöten
Yuna Lee - Barockvioline
Claire Sirjacobs - Barockoboe
Margit Kovacs - Cembalo
Leonard Hauske  - Barockfagott

Pfarrkirche St. Ignatius. Eintritt frei. Spenden erbeten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kultur in Hadern e.V.